Montag, 15. September 2014

Häkeldecke Nr. 2 fertig ... love it!


Sie ist fertig, meine neue Häkeldecke ...
und das nach nur 4 Wochen.




Die Anleitung für diese Decke gibt es HIER
und auch wenn man kein Englisch kann, sprechen die
Fotos für sich, sodass man das auch gut so hinbekommt.

Ich würde sagen: Wer sich als Anfänger an eine Decke
wagen will, für den ist das hier ein denkbar einfaches
Muster und somit perfekt geeignet!



Umhäkelt habe ich mit 2 Runden Stäbchen in Creme, 



... einer Runde halbe Stäbchen in Petrol ...


... und schließlich einer Runde Wellenmuster in Pink.




Jetzt stehen erst mal andere Sachen an, aber ich werde ganz
sicher noch mal so eine Decke machen, die dann doppelt
so groß werden soll.











Freitag, 12. September 2014

Ebook "Peace & FLowers"



Ab sofort erhältlich auf allen Kanälen,
z. B. hier: 




Und hier ein paar Impressionen:










Friederike (Clacavi) hat diesen Schatz von Nadelkissen
gezaubert:


Mittwoch, 10. September 2014

♥ ♥ Häkeldecke aktuell und Instamag ♥ ♥



Meine dritte Häkeldecke, die ich am 14. August begonnen
und von der ich HIER schon mal den zaghaften Anfang gezeigt hatte,
ist inzwischen auf 108 Quadrate bzw. 9 x 12 Reihen angewachsen.
Damit man sich darin schön einkuscheln kann, muss sie allerdings
noch deutlich größer werden.
Aber es macht immer noch so viel Spaß, dass ich damit
kein Problem habe.

Der lieben Friederike (Clacavi) hab ich ein neues
Spielzeug zu verdanken - kennt ihr INSTAMAG?
Eine kostenlose App fürs Smartphone.
Hammer!
Schaut mal unten, was man alles damit machen kann.

Einfach bis zu 9 Fotos aus dem Fotoarchiv auswählen
und den Rest macht die App (fast) von alleine.

Naja, man hat lediglich die Qual der Wahl zwischen etlichen
tollen Sets und Anordnungsvarianten.
Und eigenen Text muss man auch noch eingeben,
wenn man mag. Muss man aber nicht.

Ich bin begeistert!
























Mittwoch, 3. September 2014

Peace!

"There is no way to Peace.
Peace IS the way."
Mahatma Ghandi (1869–1948)








Mehr davon demnächst hier im Blog.


Außer Peace beschäftigen mich gerade
noch viele Wellen und Fische :-)
Passt ja zusammen ...





Freitag, 29. August 2014

Tutorial: Gehäkeltes stärken am Beispiel "Körbchen Anastasia"



Für mein Häkelkörbchen Anastasia benötigt man – eigentlich – 
ein Physaliskörbchen als Gerüst, das dann eingehäkelt wird.




Das sind kleine Kunststoffkörbchen, in denen
die Frucht Physalis verkauft wird, und zwar
in den meisten Supermärkten und Lebensmittel-
geschäften. Die sehen so aus:



Leider aber wohl nicht in allen Läden und auch nicht
in allen Regionen, wie mich manche Kundinnen
wissen ließen, die meine Anleitung "Körbchen
Anastasia" kauften und gerne nacharbeiten wollten,
aber es nicht konnten, weil sie entweder diese Früchte
gar nicht zu kaufen bekommen oder diese aber
in anderen Verpackungen verkauft werden.

Also musste ich mir was überlegen, damit
man das Körbchen auch ohne dieses Gerüst
nacharbeiten kann. Das Naheliegendste erschien mir das Versteifen 
des Häkelkörbchens,

Ich recherchierte und entdeckte in alten Büchern 
und im Netz so einige Methoden, die mir aber
unpraktisch oder dubios erschienen 
(z. B. Zuckerwasser oder Kleister).

Dann entdeckte ich etwas, das mir sinnvoll
zum Stärken von Stoff und anderen Materialien.



Ich habe es einfach mal mit einem meiner Körbchen ausprobiert und
bin sehr begeistert. Die Körbchen werden dadurch richtig schön
fest, sind belastbar und damit auch benutzbar!


Der Festiger wird mit dem Pinsel satt auf das Gehäkelte aufgetragen
und schön gleichmäßig verteilt.



Da es hier um ein Körbchen geht, das kein Innengerüst in Form des
Physalis-Körbchens hat, kann man einfach ein Stück Pappe mit
der Bodenfläche des Häkelkörbchens zuschneiden, diese auf ein
auf dem Kopf stehendes Glas legen und das Körbchen
darüberstülpen.
Dann als Erstes den Boden, anschließend die Seitenwände einpinseln.
Die Seiten mit den Händen/Fingern nach dem Einpinseln in
Form bringen, sodass das Körbchen auch quadratisch wird.



Der Deckel wird ebenfalls auf das Glas gesetzt und
dann eingepinselt. Anschließend auch hier in Form bringen, damit 
er schön gleichmäßig und quadratisch wird, und ganz zum Schluss erst
den Griff oben einpinseln, weil man diesen beim Einpinseln sehr
gut zum Festhalten und Drehen benötigt.



Ich mache das jetzt übrigens mit allen Anastasia-Körbchen,
die ich häkele, auch bei denen mit Physalis-Körbchen innen drin, 
weil sie danach viel schöner und stabiler aussehen.

Gerade für die Deckel ist diese Versteifung genial,
weil man diese schon sehr fest häkeln musste, damit
sie ihre Form behalten, und selbst dann doch eher
noch zu "labil" ausfielen.


Nach dem Einpinseln hat man dann drei Möglichkeiten:

A) 2 Tage warten, bis der Festiger durchgetrocknet ist 
(nichts für mich - ich brauch immer schnelle Ergebnisse :-)

B) Mit dem Fön trocken fönen (hab ich ein Mal 
ausprobiert, war mir aber zu mühselig)

C) 10 Minuten bei 110 °C in den Backofen stellen 
(meine Lieblingsmethode, klappt wunderbar - 
einfach das Glas, auf dem Korb oder Deckel zum Einpinseln
draufmontiert war, in den Ofen stellen - nach 10 Minuten ist 
das Ergebnis perfekt).




Nach dem Einpinseln wird der Festiger übrigens transparent,
man sieht davon also quasi nichts mehr, und das Gehäkelte 
erhält einen leichten, schönen Glanz. Anfühlen tut es sich
dann allerdings wie Plastik, also die Natürlichkeit einer
Häkelarbeit bleibt dabei ein wenig auf der Strecke,
aber: Man kann ja nicht ALLES haben. ;-)




Das kleine Töpfchen Deco-Festiger reicht bislang für
4 Körbchen mit Deckel, ist also recht ergiebig.
Es gibt aber auch eine große Flasche, falls man
gleich mehrere oder auch größere Werkstücke damit
bearbeiten will.




Häkelkörbchen Anastasia: Ebook/Anleitung HIER
DecoLine Deco Festiger klein (150 ml): HIER
DecoLine Deco Festiger groß (750 ml): HIER

Donnerstag, 21. August 2014

Häkeln und Sticken gleichzeitig?

Kein Problem, wenn man eine Stickmaschine hat :-)


Sie wächst und wächst, meine blumige Häkeldecke ...
... und es macht immer noch tierisch Spaß!




Jeden Tag versuche ich, wenn ich die Zeit über habe,
ein paar Blümchen zu häkeln.
Bis jetzt ist keine einzige Farbkombi doppelt.
Mal sehen, wie lange das so bleibt.



Und damit mir dabei nicht langweilig wird,
läuft nebenbei die Stickmaschine und
stickt ein paar ITHs für den Geschenkevorrat,
der bereits arg geplündert war.








Anleitung "Flowers in the snow" von Solstrikke
Geckos "Suse und Heinz" - ITH-Freebie von Amajasea
Schildkröten - ITH von Stickliebe


Freitag, 15. August 2014

Weil's so schön ist ...

... hab ich parallel zu diesem Projekt hier mal eben gestern
eine neue Häkeldecke angefangen. :-)




Diesmal soll es eine "Flowers in the snow"-Decke werden.
Die tolle Anleitung dafür findet ihr hier.




Das Faszinierende ist für mich bei dieser Decke,
dass in der vierten Runde die Blumen gleichzeitig zum
Quadrat und an die anderen Quadrate angehängt werden.

So steht man nicht am Ende vor einem Meter aus Quadraten,
die mühsam zusammengenäht werden müssen.



Und damit ich den Überblick behalte und weil so große
Projekte doch lieber für sich allein aufbewahrt gehören,
habe ich eben noch einen geräumigen Wollkorb mit
Henkeln genäht. 

Davon habe ich schon ein paar Stück, denn ich liebe diesen Schnitt
(Spielzeugverstecker), nicht nur für Wolle und Häkelprojekte,
sondern für Wäsche, Spielzeug, Einkauf etc.




Die Wolle für dieses Projekt ist Bravo (Schachenm*yr)
und Lisa (RedHeart) und gibt es gerade in diesem
wunderbaren Wollshop zum Schnäppchenpreis! ;-)



Habt alle ein schönes Wochenende!

Samstag, 9. August 2014

In love with Häkeldecken ...



Nachdem ich mir lange Zeit nicht vorstellen konnte,
die Geduld für ein so groooßes Projekt wie eine gehäkelte Tagesdecke
aufzubringen, muss ich inzwischen gestehen, dass es gerade das
Richtige ist, um immer zwischendurch daran weiterzuarbeiten,
wenn einem gerade nichts Neues einfällt oder man einfach
nur entspannen möchte.



Meine allererste Häkeldecke, deren Zwischenstand ich  hier mal 
gezeigt hatte, 
ist nun inzwischen längst fertig. 


Hier die harten Fakten:

Material: Bravo v. Sch*chenmayr
Verbrauch: ~ 28 Knäuel
Anschlag: 345 Maschen (viel zu viel, aber wenn man
einmal begonnen hat ...)
Fertige Maße: ~ 1,50 x 2,20 m 
Arbeitsstunden: ~ ca. 65 h (für jede Farbe, 
also einmal hin und wieder zurück, 
brauchte ich bei zügigem Häkeln jeweils 1 Stunde!)
Start: Ende November 2013
Ende: März 2014










Und da ich noch so viel Wolle von diesem Projekt über hatte,
habe ich vor einer Woche gleich mal die nächste Decke angehäkelt.




Die wird aber wesentlich überschaubarere Maße haben als dieses
Monstrum von erster Decke.
Sie wird ca. 1,20 m breit sein und nur 1,80 m hoch sein.



Für den Anschlag der neuen Decke habe ich übrigens den
Fußschlingenanschlag verwendet, im Englischen "Chainless Foundation".
Wie der funktioniert, zeige ich hier in den nächsten Tagen.

Ich muss sagen, ohne neues Häkeldecken-Projekt fehlte mir irgendwas.
Jetzt bin ich wieder "komplett" ;-)

Beliebte Posts